Zum Inhalt springen

Trainingslager August 2020

by - 3. September 2020

Unser diesjähriges Trainingslager ist vorbei. Dass es rundum gelungen war, schildern unsere Sportler wieder in einem Trainingslagertagebuch.

Zum Nachlesen und Erinnern hier die einzelnen Berichte:

Am Samstag ging es für uns nach Österreich ins Trainingslager. Nach 10 Stunden kamen wir im Mauser- Mühltaler Domizil an. Kaum den Österreichischen Boden berührt hieß es auch schon: Koffer auspacken, Abendessen und der erste gemeinsame Spieleabend.

Am Sonntag weckte uns Hannes mit einem sportlertypischen Morgengruß… Frühsport im Gras. Nach einer Stärkung begann auch schon die erste Trainingseinheit. Nach dem ersten Schwitzen wurden wir mit köstlichem Wiener Schnitzel belohnt.
Nach einer erholsamen Mittagspause machten wir uns auf zur zweiten Trainingseinheit. Diese beendeten wir mit einem kleinem Spiel und dann gab auch schon Abendessen.
Auch heute verabschieden wir uns mit einer Runde Werwolf.

Montag:
Auch heute hieß es wieder Morgensport und nach dem Frühstück endlich mal wieder Fechten. Nach einer Verschnaufpause waren am Nachmittag Bauchtraining, Koordination und ein Athletiktest am Programm…das war vielleicht anstrengend
Nach einer leckeren Stärkung haben wir einen kleinen Exkurs in die Wissenschaft des Tapings unternommen. Für unsere U15 endete der Abend mit unserem Lieblingsspiel „Werwolf“.

Dienstag:
Nach dem mittlerweile gewohnten Morgensport wechselten wir für eine Einheit unsere Sport Location. An der Burg vorbei und durch den Wald, ging es zum Treppentraining mit einigen Koordinations-und Wettkampfläufen. Danach wanderten wir wieder zurück, um die leeren Energiespeicher aufzufüllen.
Am Nachmittag hieß es dann nochmals Schwitzen und den inneren Schweinehund überwinden mit Kraft- und Beinarbeitszirkeln. Zum Abschluss der Einheit gab es noch ein Fußballspiel.
Für die Fotos sorgte heute Rana, vielen Dank.

Mittwoch:
Und auch heute gibts einen tollen Tagesbericht inklusive der Fotos von unserer Starreporterin Jenny aus dem Camp in Mauterndorf:
Nach unserem alltäglichen Morgensport und einem leckeren Frühstück hieß es heute wieder Floretts/Degen in die Hand und an der Technik und Taktik feilen. Am Nachmittag wurden die Sportwaffen durch den Wanderstock ersetzt, denn es ging zu der Hauseigenen Alm. Dort erwartete uns ein Kuchen Buffet und reichlich Melone…eine wohlwollende Stärkung für den Rückweg.
Nach dem Abendessen beendeten wir unseren Mittwoch mit einer Ausfall Analyse unserer U17 Fechter und selbstverständlich einer Runde Werwolf.

Donnerstag:
Selbstverständlich war auch heute Morgensport auf unserem Plan. Nach dem Frühstück kam womöglich die anstrengendste Trainingseinheit…BERGSPRINTS Alle haben sie gemeistert und sind gute Zeiten gelaufen.
Zur Regeneration diente am Nachmittag ein Ausflug ins nahegelegene Freibad. Mit leckerem Eis, Minigolf und sehr viel Spaß im Wasser eine willkommene Abwechslung.
Nach dem Grillabend gab es dann auch heute wieder Volleyball, Hockey und Werwolf.

Freitag:
Heute hieß noch ein letztes Mal raus zum Frühsport. Nach dem Frühstück ging es aber nicht wie gewöhnlich raus auf den Sportplatz, sondern in luftige Höhen. Es haben alle bewiesen, dass sie nicht nur fechten, sondern auch klettern können Schon im Kletterpark war an manchen Stellen Teamwork gefragt. Genau dieses Motto verfolgte auch unsere 2 Einheit… Mannschaftsgefechte. Trotz 30°C und Fechtkleidung ging uns dort der Spaß und die Motivation nicht aus!
Den letzten Abend unseres Trainingslagers beendeten wir diesmal, nicht wie gewohnt mit Werwolf, sondern mit einem Lagerfeuer, Knüppelkuchen und Marshmallows

From → Allgemein

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: