Skip to content

Halles Fechter/Innen auswärts erfolgreich

by - 6. Dezember 2016
kolkwitz-2016_01

Fotos: Privat

Für die Florett – und Degen-Spezialisten des Fechtcentrum Halle war das vergangene Wochenende äußerst erfolgreich.

Beim „Lauermann-Cup“ im brandenburgischen Kolkwitz heimsten die jungen Florett-Spezialisten des FC dreimal Edelmetall ein. Gold sicherte sich in der B-Jugend Jennifer Balle, die im Finale Cara Elisabeth Schaller aus Radebeul mit 10:8 besiegte. Die 13-jährige Sportschülerin hatte im Viertelfinale Charlotte Lampert aus Potsdam mit 10:0 von der Bahn gefegt, im Halbfinalkampf Angelina-Noelle Krause aus Potsdam mit 10:4 hinter sich gelassen.

Das war eine souveräne Leistung von Jennifer“, so Trainer Matthias Hertel nach Turnierende. Sonja Böttger rundete mit dem 11. Platz in dieser Altersklasse das erfolgreiche Abschneiden der jungen halleschen Florett-Mädchen ab.

kolkwitz-2016_02Gefühlter Sieger war im jüngeren Herrenflorett-Jahrgang wohl FC-Fechter Philipp Ahlvers. Der 12-jährige verlor zwar das finale Gefecht gegen Friedemann Fischer aus Potsdam, doch die Niederlage ging wohl eher auf das Konto des Kampfrichters. „Da waren mehrere eklatante Fehlentscheidungen dabei“, schimpft Matthias Hertel. „Bei Finals muss man einfach erwarten können, dass erfahrene Kampfrichter die Gefechte jurieren“, ergänzt er.
Pech war in jenem Jahrgang wieder einmal, dass sich mit Philipp Ahlvers und Richard Spielmann zwei Hallenser im Halbfinale gegenüberstanden. „Den Kampf hätte ich mir gern im Finale gewünscht“, so Matthias Hertel. Diesmal hatte Ahlvers die Nase vorn, gesiegte seinen Vereinskameraden mit 10:5.
Beide liefern sich seit Saisonbeginn einen Zweikampf um den Landesplatz für die Ende Mai 2017 in Halle stattfindenden Deutschen Florett-Meisterschaften in dieser Altersklasse.

Auch für Victoria Fiedler und ihre um zwei Jahre jüngere Schwester Jasmin war der nuernberg-degen-01Ausflug zum Turnier nach Nürnberg von Erfolg gekrönt. Die bei den Kadettinnen startberechtigte Victoria sicherte sich in der Junioren-Entscheidung, die zwischen Männern und Frauen ausgefochten wurde, den zweiten Platz. Schwester Jasmin, im Florett-Wettkampf bereits Zweite im Gesamtklassement, wurde bei ihrem ersten Ausflug in die Waffe Degen im Wettbewerb der bis zu fünf Jahre älteren Kontrahentinnen Vierte.

Nicht zu vergessen ist natürlich der Sieg von Imke Duplitzer beim Internationalen Degen-Turnier um den „Preis der Quadratestadt Mannheim“ (wir berichteten). Die zweimalige Europameisterin setzte sich in einem spannenden Finale gegen die Heidenheimerin Alexandra Ehler mit 15:14 durch.
Imke Duplitzer mit Heimtrainer 01

Insgesamt sind wir mit dem Wochenende sehr zufrieden“, so Landesfachverbandspräsident Thomas Riedel. „Groß und klein haben sich ganz vorn gezeigt, sich gegen die Konkurrenz behaupten können. Darin sollten sie nicht nachlassen“, sagt er abschließend.

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: