Zum Inhalt springen

XV. Internationaler Händel-Cup der Saalesparkasse Halle

by - 11. Dezember 2018

Zum inzwischen 15. Mal startet am kommenden Wochenende in der Sporthalle Brandberge der „Internationale Händel-Cup der Saalesparkasse Halle“, seines Zeichens Cadet-Circuit des Europäischen Fechtverbandes EFC.

Rund 200 Florett-Kadetten werden an zwei Tagen in der Einzel- und Mannschaftsentscheidung an den Start gehen. Augenblicklich haben 24 Nationen für das Event gemeldet, werden rund 30 Teams am Sonntag an den Start gehen.

Den Händel-Cup könnt ihr im Stream oder als Live-Results mitverfolgen. Einfach die Logos anklicken

Neben den „Stammgästen“ des „Händel-Cup“, zu denen unter anderem Frankreich, Polen, Dänemark oder die Niederlande gehören, haben einige „Neue“ ihr Kommen angesagt. Erstmalig wird ein Teilnehmer aus Nigeria in Halle an den Start gehen, kehren alte Bekannte, wie Großbritannien oder Ägypten zurück.

Für das Fechtcentrum Halle werden mit Philipp Ahlvers, Richard Spielmann und Paul Musche drei Akteure des Gastgebers auf der Planche stehen. Sie wollen natürlich möglichst Punkte für die Deutsche Rangliste mitnehmen.

Auf 20 Fechtbahnen werden dann am Wochenende die Klingen gekreuzt. Turniermanager Wilfried Gsching aus Heidenheim kann dabei erneut auf ein Team von international erfahrenen Experten zählen. Die Gastgeber aus Halle bieten mit Maik Kosack und Dominique Cathalan gleich zwei international erfahrene Kampfrichter auf, haben zudem weitere renommierte Referees eingeladen. „Sie sind Garanten für die Turnier-Qualität, die uns nicht erst seit gestern nachgesagt wird“, erklärt Landesfachverbandspräsident Thomas Riedel vorab.

Bereits am Dienstag geht es für das Fechtcentrum Halle in die heiße Phase. Dann werden sich junge Fechterinnen und Fechter in einem internationalen Trainingscamp in Halle auf die Cadet-Circuit-Turniere in Halle und Tauberbischofsheim, die Kreisstadt an der Tauber ist zeitgleich Gastgeber des Cadet-Circuit im Damenflorett, vorbereiten. Der Fechtnachwuchs wird drei Tage lang intensiv in Halle in Trainingsgefechten die Klingen kreuzen.

Live kann man den „Händel-Cup“ im Übrigen auch mitverfolgen. Auf fünf Bahnen, einschließlich der Finalbahn, wird die Technik von Fencingvision installiert, die alle Gefechte übertragen wird.

Zu den Gästen der Veranstaltung gehören am Wochenende unter anderem Halles Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und die Beigeordnete für Kultur und Sport, Frau Dr. Marquardt. Auch Vertreter des Landesportbundes und der Sponsoren haben sich angesagt. Und auch eine prominente Sportlerin ist in Halle. Degen-Vizeweltmeisterin Imke Duplitzer, sie ist zudem zweimalige Europameisterin, steht nicht nur Moderator Daniel Mantey am Sonnabend Rede und Antwort, sie wird sich selbst einen Eindruck über den Leistungsstand des jungen halleschen Nachwuchses machen.

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: