Zum Inhalt springen

Nachwuchs glänzend aufgelegt

by - 5. Dezember 2018

Foto: St. Thetmeyer

Nur wenige Kilometer musste der jüngste hallesche Fechtnachwuchs am Wochenende absolvieren. Schkeuditz war am Sonnabend Schauplatz des jährlichen „Wichtel-Turniers“, auf dem die Youngster ihre Künste zeigten. Und auch die „Größeren“ waren nochmals auf Tour. In Saalfeld ging es beim „Stadtwerke-Pokal“ um wichtige Ranglisten-Punkte.

Als äußerst angriffslustig erwiesen sich im nahegelegenen Schkeuditz die Schüler des Fechtcentrum Halle. Allen voran Max Ahlvers, der sich mit einem fehlerfreien Wettkampftag im Jahrgang 2009/2010 den Gesamtsieg sicherte. Wolf Maria Kamrath und Vicent Levin Schröder konnten sich in dieser Altersklasse mit den Plätzen sechs und 13 erfolgreich in Szene setzen.

Foto: Privat

Im um zwei Jahre älteren Jahrgang 2007/2008 schaffte FC-Fechter Konrad Just mit Rang drei den Sprung auf das Podium. Luca Nicky Leimert belegte in dieser Altersklasse einen guten siebenten Rang. Bei den jungen Florett-Damen verpasste Lilly Ermisch in der Altersklasse U10 mit Position sechs knapp die Podestplätze. Mathilda Neuß wurde hier Neunte.

Verdienter Lohn war für die jüngsten Florett-Spezialisten aus Halle der zweite Platz in der Mannschaftswertung. „Unsere Kids haben nochmals alles gegeben und hier sehr gut gelämpft. Sie haben gezeigt, dass sie ganz vorn mitfechten können und haben die Konkurrenz teilweise beherrscht. Das hat uns sehr gefallen“, meint Trainer Matthias Hertel nach dem Turnier.

Nicht minder erfolgreich zeigten sich die Degenspezialisten des Fechtcentrum Halle beim „Stadtwerke-Pokal“ im thüringischen Saalfeld. Victoria Fiedler war in der A-Jugend-Konkurrenz nicht zu bezwingen und sicherte sich souverän den Gesamtsieg, Auch Carl Kunnig blieb ungeschlagen, und gewann in seinem B-Jugend-Jahrgang und wurde verdienter Erster im Gesamtklassement. Lilly Quilene Becker qualifizierte sich bei den Kadettinnen für das Halbfinale, schied im direkten Vereinsduell gegen die spätere Siegerin aus. Lukas Thetmeyer belegte in Saalefeld den vierten Platz, Arvid Neuß und Adrian Jäger wurden in Saalfeld jeweils Achte.

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: