Skip to content

Florett-Trio glänzt in Jena

by - 12. April 2018

Die Nachricht war wohl doch ein wenig überraschend. Die Florettmannschaft des Fechtcentrum Halle hat am Dienstagabend in der dritten Runde des „Deutschlandpokal für Vereinsmannschaften“ die mitfavorisierten Kontrahenten vom FSC Jena ausgeschaltet.

Eric Braatz, Jan Losert und Christoph Schätzke besiegten das Team aus Jena (Johannes Hufnagl, Nils Westphal und Holger Labisch) am Ende deutlich mit 45:32 und stehen damit in der Vorschlussrunde des deutschlandweiten Mannschafts-Vergleichs.

Das war eine tolle Mannschaftsleistung“, blickt Jan Losert auf das Match zurück. „Wir sind mit dem  ersten Gefecht in Führung gegangen und haben den Vorsprung dann konsequent ausgebaut. Der Sieg war nie in Gefahr“, fügt er hinzu.

Das Trio hatte nach Freilos in der ersten Runde den PSV Köthen mit 45:14 in Runde Nummer zwei eliminiert und nun mit Jena einen der Vorjahresfinalisten aus dem Weg geräumt.

Jetzt ist alles möglich“, blickt Jan Losert nach vorn. „Für uns steht das Ziel fest: Wir wollen das Finale der besten Acht erreichen und im Juni in Münster um den Titel mitfechten“, erklärt er abschließend.

Ende April werden die FC-Fechter wissen, gegen wen es in der nächsten Runde um den Finaleinzug geht.

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: