Skip to content

Medaillenregen in Bitterfeld

by - 31. Januar 2018

Unser erfolgreiches Team in Bitterfeld/Foto: HF

Die Ausbeute kann sich sehen lassen. Mit zwei Landesmeistertiteln und nicht weniger als neun Podiumsplätzen, dazu Sieger in der Team-Pokal-Wertung, erwiesen sich die sachsen-anhaltinischen Landesmeisterschaften der Schüler und B-Jugend als erfolgreiches Pflaster für den Nachwuchs des Fechtcentrum Halle.

Gleich doppelt räumte FC-Fechter Lukas Malitzki ab. In der Degen-Entscheidung verpasste er mit Silber noch knapp den Gesamtsieg, musste nur dem Görlitzer Alexander Tettenborn am Ende den Vortritt lassen. Auch Clemens Hildebrandt marschierte bis auf das Podium, freute sich am Ende auf Bronze in dieser Entscheidung.

Alle Ergebnisse und Platzierungen findet ihr hier (Klick)

Für Lukas kam dann „seine Stunde“ in der Florett-Entscheidung. Hier ließ sich der Sportgymnasiast den Titel nicht nehmen, hielt Benedikt Bela Mävers aus Berlin im Finale mit 10:1 deutlich auf Distanz.

Jamey Maurice Schwab sicherte sich hier Bronze, nachdem er im Halbfinalduell gegen Lukas knapp mit 6:8 das Nachsehen hatte.

Optimale Ausbeute: Drei Podiumsplätze bei den Jüngsten/Foto: HF

Für den zweiten Landesmeister-Titel sorgte im jüngsten Schüler-Jahr Luca Nicky Leimert. Der 9-jährige setzte sich im finalen Gefecht gegen Robin Bergmann aus Altenburg mit 10:1 durch, durfte damit den Landesmeistertitel feiern. Bronze durften in diesem Wettbewerb Max Ahlvers und Vincent Pollmer bejubeln.

Silber und Bronze ging im älteren B-Jugend-Jahrgang an Philipp Ahlvers und Richard Spielmann. Richard Spielmann unterlag im Halbfinale dem Magdeburger Andreas Kusian mit 3:10, Philipp Ahlvers, der sich im Halbfinale gegen Constantin Berger (Magdeburg) mit 10:4 durchgesetzt hatte, verlor das Finalmatch mit 6:10 gegen Kusian.

Den 2. Platz sicherte sich zudem im gleichen Jahrgang bei den Damen Jasmin Fiedler. Die Sportschülerin des Fechtcentrum Halle verpasste nach einem 8:10 im Finale gegen Karoline Krauter (Kleinmachnow) knapp den Titel in ihrer Altersklasse.

Ihre um ein Jahr jüngere Vereinskameradin Antonia Rutz stand am Ende ebenfalls auf dem Podest. Rang drei hatte sich die FC-Fechterin gesichert.

Im mittleren Herrenflorett-Jahrgang der Schüler beschenkte sich Konrad Just mit Bronze. Für ihn war es gewissermaßen eine Premiere, gewann er doch seine erste Medaille bei einem Fecht-Turnier.

Mit einer Vielzahl von Finalplätzen glänzten zudem die halleschen FC-Fechter, bewiesen, dass sie auf einem guten Weg sind.

Für die B-Jugend-Fechter war es ein guter Test für die jetzt folgenden Herausforderungen. Ich freue mich natürlich über die Titel und Podiumsplatzierungen, hätte sicher den einen oder anderen aber auch gern noch weiter vorn gesehen“, sagt Florett-Coach Hannes Jetz. „Stolz macht uns, dass viele unserer Jüngsten aus dem Schülerbereich am Start waren, toll gekämpft haben. Das wächst eine Generation heran, die uns viel Freude machen wird“, ergänzt er.

 

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: