Skip to content

Hallenser Fecht-Nachwuchs präsent

by - 7. November 2017

Rang 3 in Berlin: Christoph Schätzke (re.)/Foto: Privat

Es läuft derzeitig für den halleschen Nachwuchs. Berlin mit dem traditionellen „SCB-Pokal“ war für die jungen Florett- und Degenspezialisten ein weiterer Prüfstein für die nun anstehenden nationalen und internationalen Herausforderungen.

Gleich drei Mal fochten sich am vergangenen Wochenende die Vertreter des Fechtcentrum Halle in die Finalrunden in der Hauptstadt. Der „größte Wurf“ gelang dabei Christoph Schätzke im Herrenflorett mit dem dritten Platz im Gesamtklassement. Der 17-jährige kämpfte sich souverän bis in das Halbfinale, wurde erst hier ausgebremst. Mehr als erfreulich war der achte Platz von Florett-Kadettin Jennifer Balle, die der bis zu vier Jahre älteren Konkurrenz lange Paroli bot, erst im Viertelfinale unterlag.

Hallenser Fecht-Nachwuchs präsent

Unser Nachwuchs, der fast ausschließlich aus Kadetten bestand, hat sich in Berlin sehr gut präsentiert. Sie entwickeln sich Stück für Stück weiter. Das macht Hoffnung auf mehr“, erklärt Trainer Hannes Jetz später.

Wie recht er hat, beweisen die Ergebnisse der letzten Wochen. Mit Jennifer Balle startete vor Wochenfrist eine hallesche Vertreterin beim Junioren-Weltcup in Bochum, sammelte dort wichtige Erfahrungen. Sie und ihre Vereinskameradin Agnes Mann gehören zum 20-köpfigen Aufgebot des Deutschen Fechter-Bundes für das am kommenden Wochenende stattfindende Cadet-Circuit-Turnier des Europäischen Fechtverbandes EFC in Mödling (Österreich), sind für das CC-Turnier in Cabries (Frankreich) im Dezember bereits gemeldet. Zudem werden voraussichtlich insgesamt vier junge Florett-Kadettinnen des FC Halle beim Cadet-Circuit-Turnier in Tauberbischofsheim Anfang Dezember an den Start gehen.

Im Herrendegen schaffte Adrian Leimert in Berlin den Sprung in die Finalrunde, wurde am Ende Fünfter im Gesamtklassement.

Bereits vor zwei Wochen hatten die jungen FC-Fechter mit vorderen Platzierungen geglänzt. Die jungen Degen-Herren mischten im tschechischen Liberec förmlich die Konkurrenz auf. Richard Spielmann verpasste mit dem 2. Platz nur knapp den Gesamtsieg. Sein Mannschaftskameraden Johann Heidenreich erkämpfte hier Bronze, Team-Kamerad Philipp Ahlvers wurde Sechster. Adrian Jäger auf Position 12, sowie Jamey Maurice Schwab, Lukas Malitzki, Pierre Leon Rombusch und Clemens Hildebrandt auf den Rängen 15, 22, 25 und 33 bei immerhin rund 80 Startern aus vier Nationen rundeten das erfolgreiche Abschneiden der Hallenser im Nachbarland ab.

Derweil qualifizierte sich Degenspezialistin Victoria Fiedler mit ihrem 28. Platz beim „Internationalen Windmühlen-Cup“ in Solingen für das Cadet-Circuit-Turnier im Damendegen in Heidenheim am kommenden Wochenende. „Da war sogar mehr drin“, lautete der fachliche Kommentar von Imke Duplitzer, die die junge Hallenserin in Solingen betreute. „Irgendwie war bei ihr die Luft raus, hat dann doch die Kraft gefehlt. Aber Victoria hat es drauf, sich noch weiter vorn zu platzieren“, ergänzt die zweimalige Europameisterin.

Und auch die „Kleinsten“ bewiesen vor wenigen Tagen ihr Können. Beim Schüler-Mannschafts-Turnier in Merseburg sicherten sich die jungen Florett-Herren den Bronzeplatz, waren die FC-Youngster mit weiteren vorderen Platzierungen dabei.

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: