Skip to content

Erfolgreicher Saisonauftakt im Degen

by - 4. September 2017

Foto: Privat

Mit vier Podestplätzen sind die jungen Degenfechter des Fechtcentrum Halle e.V. beim Erzgebirgs-Cup in Oelsnitz erfolgreich in die neue Saison gestartet. In der B-Jugend sorgten die FC-Fechter in der Erzgebirgsstadt dabei für einen Dreifach-Erfolg.

Mit nicht weniger als acht Vertretern reiste das hallesche B-Jugend-Degen-Team nach Oelsnitz. Dass fünf von ihnen am Ende die Finalrunde erreichten, hatte Trainer Matthias Hertel sicher nicht ganz erwartet.

Erfolgreicher Saisonauftakt im Degen

Das Turnier diente erstrangig der Standortbestimmung. Es war auf jeden Fall ein guter Einstieg in die neue Saison“, meint er später.

Sieben hallesche Akteure hatten sich im Turnierverlauf in die Achtelfinals gekämpft, von denen nur zwei den Einzug in die Finalrunde verpassten. Dort standen sie sich im Kampf um die begehrten Podiumsplätze teils im direkten Vergleich gegenüber. Philipp Ahlvers, bei den vergangenen Deutschen Meisterschaften im Degen immerhin Neunter im Gesamtklassement und einer der Top-Favoriten, setzte sich im Viertelfinale gegen seinen Vereinskollegen Adrian Jäger mit 10:8 durch, Vereinskamerad Richard Spielmann, der ebenfalls als Podiumsanwärter gehandelt wurde, gewann sein Gefecht in der Runde der letzten acht gegen den Magdeburger Konstantin Berger mit 10:4. Beide Viertelfinal-Sieger trafen im folgenden Match um den Einzug in das Finale im direkten Vergleich aufeinander. Für Philipp Ahlvers und Richard Spielmann inzwischen nicht Neues. Beide duellierten sich in der vergangenen Saison mehrfach mit immer wieder wechselnden Siegern. Diesmal hatte Richard Spielmann die Nase vorn, setzte sich gegen seinen Vereinskameraden mit 10:7 durch. Dort wartete mit Jamey Maurice Schwab ebenfalls ein Kontrahent aus dem eigenen Verein. Der um ein Jahr jüngere Jamey Schwab, seit dieser Saison in der B-Jugend fechtend, hatte in Oelsnitz für einige Überraschungen gesorgt. Im Achtelfinale ließ er den Leipziger Pius Römer mit 10:7 hinter sich, bezwang mit gleichem Ergebnis den Hallenser Johann Heidenreich. Im Halbfinale hatte er gegen den Leipziger Wilhelm Höcke am Ende das glücklichere Händchen, gewann mit 10:9. Den Turniersieg ließ sich Richard Spielmann allerdings nicht nehmen, behielt im Vereinsinternen Finalduell gegen Jamey Schwab mit 10:6 die Oberhand. „Das war eine prima Leistung von den Jungs“, lobt Matthias Hertel. „Nicht nur Richard und Philipp haben überzeugt, auch Jamey hat hier bei seinem ersten Degenturnier in der B-Jugend ein tolles Ergebnis hingelegt. Und auch die zwei anderen Finalisten, aber auch die übrigen Fechter aus Halle haben zu gefallen gewusst“, ergänzt er.

Bei den Kadetten sorgte Adrian Leimert vom Fechtcentrum Halle ebenfalls für Edelmetall. Der 16-jährige focht sich souverän in die Runde der letzten acht, besiegte dort den Leipziger Moritz Woitas mit 15:5, stand damit im Halbfinale. Dort fand er im Oelsnitzer Carlo Klein seinen Bezwinger, musste sich trotz heftiger Gegenwehr am Ende mit 9:15 geschlagen geben, durfte sich dennoch über Bronze freuen.

Lukas Malitzki, Clemens Hildebrandt und Pierre Leon Rombusch auf den Plätzen 11, 13 und 16 in der B-Jugend, sowie Lilly Quilene Becker als 13-te bei den Kadettinnen, rundeten den erfolgreichen Auftritt der hallschen Fechter in Oelsnitz ab.

Es war ein insgesamt sehr guter Einstand für unseren Nachwuchs. Darauf gilt es aufzubauen. Die Resultate machen auf jeden Hoffnung auf mehr“, meint Matthias Hertel abschließend.

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: