Skip to content

Letzter Test in Bautzen

by - 11. April 2017

Foto: Privat

Das sächsische Bautzen war am vergangenen Wochenende letzte Chance, sich für die anstehenden nationalen Höhepunkte im Degen zu qualifizieren, aber auch Gelegenheit, in Sachen DM-Nominierung alles „klar zu machen“.

Eindrucksvoll nutzte das in seinem erst dritten Degen-Wettkampf Philipp Ahlvers in der jüngeren B-Jugend, der sich nach Rang zwei vor Monatsfrist in Leipzig diesmal als Sieger feiern lassen durfte.

Seit Januar liefert er sich mit seinem Vereinskameraden Richard Spielmann ein Kopf an Kopf-Rennen um den begehrten Landesplatz. Richard Spielmann hatte bei den Landesmeisterschaften im Januar vorgelegt, dort den Gesamtsieg eingefahren. Philipp Ahlvers konterte mit Silber in Leipzig und zog an Richard vorbei, der an gleicher Stelle Fünfter wurde. Damit wurde Bautzen zum entscheidenden Turnier für das junge Duo. Lange sah alles nach einem Finalkampf zwischen beiden aus, standen beide erwartungsgemäß im Halbfinale. Philipp gewann hier seinen Kampf gegen Richard Ackermann aus Rodleben. Zeitgleich stand Richard dem Berliner Steven Berger gegenüber, der sich am Ende mit 10:5 durchsetzte. Im Finale ließ Philipp gegen den den Spielmann-Bezwinger nichts anbrennen, sicherte sich mit einem knappen, aber verdienten 10:9 den Gesamtsieg. Er wird damit im Degen (Reutlingen) und Florett (Halle) bei den Deutschen Meisterschaften an den Start gegen. Kumpel Richard, in beiden Landesranglisten jeweils Zweiter, wird dann mit ihm gemeinsam „auf Tour“ gehen.

Aber auch einige andere Nachwuchshoffnungen des Fechtcentrum Halle überraschten und überzeugten in Bautzen. Johann Heidenreich schaffte den Sprung bis in das Viertelfinale, wurde am Ende Achter. Adrian Jäger forderte seinen Vereinskollegen Philipp Ahlvers im Achtelfinale, musste sich dort knapp mit 9:10 gegen den späteren Sieger geschlagen geben. Er belegte Rang 14 im Gesamtklassement.

Auch Kadettin Lilly Quilene Becker darf sich in diesem Jahr über einen Dopplestart im Florett und Degen freuen. Im Florett bereits für die A-Jugend-DM qualifiziert, machte sie mit Rang acht bei den Degen-Damen in Bautzen alles klar. Die Leipzigerin Rebekka Krause verhinderte mit ihrem 15:4-Sieg gegen Schülerin des Sportgymnasiums Halle deren Einzug in das Halbfinale.

Bei den Degen-Kadetten focht sich Adrian Leimert bis in das Achtelfinale des Turniers, verlor hier gegen den Berliner Paul Menschik mit 8:11. Er reihte sich auf Position 12 im Gesamtklassement ein.

B-Jugend-Fechter Tim Heide landete bei seinem letzten Wettkampf vor den Deutschen Meisterschaften in der älteren B-Jugend auf Platz 17.

Zwei Podiumsränge, davon ein Gesamtsieg, zudem zwei Finalrundenplatzierungen, das kann sich mehr als sehen lassen„, erklärt Degen-Trainer Matthias Hertel später. „Unsere Sportlerinnen und Sportler haben nochmals alles gegeben, ihre Nominierungen für die anstehenden Meisterschaften auf jeden Fall gerechtfertigt. Zudem haben einige überrascht, die wir vielleicht nicht so weit vorn erwartet haben. Jetzt werden wir uns nach einer kurzen Ruhephase konzentriert und intensiv auf die bevorstenden nationalen Höhepunkte vorbereiten„, ergänzt er.

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: